Lars

Deutscher Schauspieler und Synchronsprecher

Vita

Lars begann seine Schauspielausbildung am Schauspiel Zentrum in Köln-Poll, die er 2001 erfolgreich mit der ZAV Prüfung abschloss. Anschließend erweiterte er kontinuierlich seine Fähigkeiten im Sprechen und erhielt wöchentliches Sprechcoaching von Elisabeth Hartmann vom WDR in Köln. Im Jahr 2019 vertiefte er sein schauspielerisches Können in einem intensiven Kurs in der actorfactory unter der Leitung von Johannes Hitzblech. 2020 nahm er an einem siebentägigen Workshop für Selbstmarketing, Typisierung und Showreelproduktion bei Showreel Hamburg teil, geleitet von Alexander Resch. Zuletzt perfektionierte er seine Fertigkeiten im Rahmen eines dreimonatigen Intensivkurses in Schauspiel, Gesang, Tanz und Improvisation an der renommierten Schauspielfabrik Berlin im Jahr 2022. Lars‘ Ausbildung und Engagement zeugen von seiner Hingabe und Professionalität im Schauspielbereich. Seit vielen Jahren nun schon ist Lars auch als deutscher Synchronsprecher extrem gefragt.

Stimme

Lars Stimme ist weich, schmeichelnd und eher in mittleren Stimmlagen zuhause. Er versteht es darüber hinaus meisterhaft, die verschiedensten Emotionen zu transportieren und fühlt sich in praktisch jedem Genre zuhause. Seine Schauspiel-Ausbildung ermöglicht es ihm darüber hinaus, auch als Synchronsprecher gekonnt in Rollen zu schlüpfen und die Charaktere überaus überzeugend wiederzugeben.

Werk

Lars hat über die Jahre verschiedenste Erfahrungen als deutscher Synchronsprecher gesammelt. Im Jahr 2013 war er unter anderem an der Audiodeskription des Dokumentarfilms „Rheingold – Gesichter eines Flusses“ beteiligt. Ebenfalls 2013 spielte er die Rolle des Brady Gray im Kinospielfilm „Seasons of Gray“. Im Jahr 2016 war er an der Audiodiskription des Films „Schatz, nimm Du sie!“ beteiligt. Zusätzlich wirkte er 2016 als Kommentarsprecher in der WDR-Dokumentarreihe „die story – Trump. Millardär ohne Tabus“ mit. Im Jahr 2017 war er als Sprecher in verschiedenen Folgen der WDR-Reportage „Kurzschluss“ tätig. Darunter fielen Beiträge wie „Der kürzeste Tag“, „Elternglück?“, „Great Britain“ und „Animadok“.

Im Jahr 2019 übernahm er die Rolle des Prinz Mittelmaß im Kinospielfilm „Rotschühchen und die 7 Zwerge“. Zudem war er in den Jahren 2020 und 2023 in verschiedenen Serien und einem weiteren Kinospielfilm als Sprecher tätig. In der Serie „Bakuman“ sprach er die Rolle des Yoshihisa Heishi, während er in der Serie „Bofuri“ die Figur Christmas Rose synchronisierte. Im Kinospielfilm „Mavka – Hüterin des Waldes“ lieh er Karl seine Stimme.

Als Markenbotschafter können weiterhin große Unternehmen wie Peugeot, Eurowings und Mastercard auf Lars‘ Einsatz vertrauen. Weiterhin ist er auch regelmäßig in unzähligen Dokumentationen, Hörbüchern und Rollenspielen zu hören – unmöglich, sie alle aufzuzählen.

Stimmlage:

Tenor (20 – 40 Jahre)

Einsatzbereiche:

Besonderheiten:

Rollen (!);

Kommentar verfassen


Warning: Creating default object from empty value in /var/www/vhosts/lrjegbwu.host277.checkdomain.de/vellocet-audio.com/wp-content/plugins/gutenberg/lib/compat/wordpress-6.6/resolve-patterns.php on line 69